Ein selbst gemachtes Farbenregal für die Kleinsten


Farbenregal-Kindergarten250.png

Wie könnt ihr Krippenkindern helfen die verschiedenen Farben zu lernen?
Vielleicht mit diesem selbst gemachten Farbenregal? Sinn dieses Regales ist es, dass die Kinder im Alltag farbige Dinge suchen (Spielzeug, Bastelmaterialien usw.) und diese den Farben im Regal zuordnen. Das kann im Freispiel passieren oder auch im Morgenkreis.
Positiver Nebeneffekt: die Kinder lernen nicht nur etwas über Farben, sondern auch noch über Größenverhältnisse. Denn nicht alle Spielzeuge passen in die gleich großen Fächer.

Hergestellt ist dieses Farbenregal ganz schnell: Einfach die einzelnen Fächer an der Rückwand mit farbigem Tonpapier bekleben. Eventuell ist es ratsam das Tonpapier zu laminieren - das erspart euch das kontinuierliche Nachkleben der Ecken und sieht auch noch nach Wochen ansprechend aus.
Für ältere Kinder kann man die Farben mit Buchstaben auf die Rückwand schreiben (je nach Konzept eurer Kita auch in unterschiedlichen Sprachen)!

Dieses Regal war ein Geschenk von Eltern. Aber es muss ja nicht genauso aussehen. Ein Regal mit 6 - 10 gleich großen Fächern bekommt man bestimmt in vielen großen Einrichtungshäusern.

Vorheriger Artikel: Hocker statt Stühle Nächster Artikel: Eine "Schnullerleiste" macht der Sucherei ein Ende