Eingangsbereich - der erste Eindruck zählt


Der Eingangsbereich einer Kita hinterlässt bei Eltern und Gästen den ersten Eindruck des Hauses. Findet man hier einen hellen, freundlichen Ort vor, mit ersten Informationen, die den interessierten Besuchern die Orientierung in der Kita erleichtern? Strahlt dieser Bereich eine freundliche Atmosphäre aus? Wenn ja, so ist dies bestimmt schon der erste Schritt, um Eltern und Gäste für sich einzunehmen.

Generell muss man schauen, was der Eingangsbereich hergibt (Größe, Lage, mit oder ohne Fenster, viel Publikumsverkehr oder eher ruhig ....). Egal jedoch, ob groß oder klein, Folgendes sollten die Eltern hier auf jeden Fall vorfinden:

EingangPersonalklein.JPG

  • Überblick über Gruppen/Abteilungen/Etagen - die Struktur des Hauses
  • Ansprechpartner für Besucher
  • Kurzvorstellung des Erzieherteams - wer arbeitet wo?
  • Infobrett für Eltern, mit wichtigen Ankündigungen der Kita/des Umfeldes
    sowie Infobrett von Eltern für Eltern

Größere Eingangsbereiche oder Flure können darüber hinaus dazu genutzt werden, für Eltern und Kinder ein Ort des Treffpunktes zu sein, an dem Eltern nach dem Bringen oder Abholen mit anderen Eltern ins Gespräch kommen können. Damit dieser Eltern-/Gästetreffpunkt einladend wirkt, gilt es, ansprechende Sitzgelegenheiten zu schaffen (z.B. Sofa, Korbstühle, kleiner Tisch, ansprechende Pflanze usw.). Das Auslegen von Veranstaltungstipps, des Konzeptes oder auch Fachzeitschriften lädt interessierte Eltern zudem "zum schmökern ein".
Eine Kita kann den Eingangsbereich natürlich auch dazu nutzen, Projekte vorzustellen oder kleinere Ausstellungen zu präsentieren. So bekommen Eltern und Besucher gleich vermittelt, was in der Kita gerade aktuell ist und sie können mit ihren Kindern über Inhalte und Abläufe der Projekte in´s Gespräch kommen. Das Wichtige hierbei ist natürlich, dass die Ausstellungen oder Projekte nicht "von anno dazumal sind"! Von daher muss geregelt werden, wer für die "Pflege" des Eingangsbereiches verantwortlich ist (kann Etagen- oder Gruppenweise geschehen, oder es findet sich eine Arbeitsgruppe aus Leitung/Erziehern/Eltern).

Eingangsbereich Familienwand.jpg
....und noch eine kleine Idee.

Bietet der Flur / das Treppenhaus viel Wandfläche, so kann jedes Kind im Porträt vorgestellt werden. Eine bunte Vielfalt von Kindern heißt somit Eltern und Besucher willkommen und die Kinder entwickeln sehr schnell eine Zugehörigkeit zu ihrer Kita. Dieses Projekt kann noch erweitert werden, indem man in allen Sprachen der Kinder/Eltern ein "Herzliches Willkommen" vorfindet. Letzteres lässt sich natürlich auch ohne Porträtaufnahmen der Kinder verwirklichen!

Vorheriger Artikel: Anwesenheitsdokumentation Nächster Artikel: Familienvielfalt im Kindergarten sichtbar machen