Zitate und Gedichte zum Thema Kind, Kindheit, Erziehung


Zeugnistag - ein gutes Lied von Reinhard Mey für (zukünftige) Eltern schulpflichtiger Kinder
Julia H., Sonderschullehrerin, hat uns diesen tollen Link geschickt. Tipp: einfach mal auf einem Elternabend zur Vorbereitung auf die Schule vorspielen und mit den Eltern in die Diskussion gehen.
Zeugnistag von Reinhard Mey

Gedicht von J. Reding
Bevor Olaf Grunnholm
die Brücke über den hellgrünen,
reißenden Fluß Tra-Um
vollenden kann, wird er verschleppt.
Als er nach langer Zeit zu seiner Arbeit
zurückkehren darf,
hat er das Geheimnis vergessen;
Die Brücke wird nie mehr zu Ende gebracht.
Olaf ist drei Jahre alt.
Man hat ihn von seinen Bausteinen
zum Spinatessen geholt.
Es stehen viele halbfertige Brücken am hellgrünen
reißenden Fluß Tra-Um.

Johann Wolfgang von Goethe
„Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, ein vernünftiges Wort sprechen.“

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“

Maria Montessori
„Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.“

"Ohne das Kind, das ihm hilft, sich ständig zu erneuern, würde der Mensch degenerieren." - Selbsttätige Erziehung im frühen Kindesalter

George Bernard Shaw
„Das unterhaltsamste Spielzeug eines Kindes ist ein anderes Kind."

Chinesische Weisheit
Die Arbeit wartet, während du dem Kind den Regenbogen zeigst. Aber der Regenbogen wartet nicht, bis du deine Arbeit beendet hast.

Erhart Kästner
„So hat das Kind ein königliches Verhältnis zur Zeit, nämlich keins, wenn es spielt. Das ist es, was wir an der Kindheit bewundern: Ausstieg aus Zeit, Paradies.“

Albert Einstein
„Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.“

Pablo Picasso
„Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.“

John Locke
„Die Neugierde der Kinder ist der Wissensdurst nach Erkenntnis, darum sollte man diese in ihnen fördern und ermutigen.“

Astrid Lindgren
„Liebe kann man lernen. Und niemand lernt besser als Kinder. Wenn Kinder ohne Liebe aufwachsen, darf man sich nicht wundern, wenn sie selber lieblos werden.“

Es gibt kein Alter, in dem alles so irrsinnig intensiv erlebt wird wie in der Kindheit. Wir Großen sollten uns daran erinnern, wie das war.

Rabelais
Kinder sind keine Fässer, die gefüllt,
sondern Feuer, die entzündet werden wollen.

Mark Twain
Erziehung ist organisierte Verteidigung der Erwachsenen gegen die Jugend.

Sir Winston Churchill
Es ist einfacher, eine Nation zu regieren, als vier Kinder zu erziehen.

Robert Lembke
„Mutterglück, das ist das, was eine Mutter empfindet, wenn die Kinder abends im Bett sind.“

Antoine de Saint-Exupéry
Geh nicht nur die glatten Straßen, geh Wege die noch niemand ging, damit du Spuren hinterlässt und nicht bloß Staub."