Herzlich Willkommen bei Kitakram. Wir bieten eine Seite für Erzieher/Erzieherinnen und engagierte Eltern rund um das Thema Kinder, Kita und Krippe.


Materialideen für einen Forscherbereich

Forscherecke-Mensch.jpg
Forschung im Freispiel
Inweiweit eure Kinder Erfahrungen aus dem Bereich der Naturwissenschaften sammeln können, hängt u.a. von der Raumgestaltung und Materialbereitstellung ab.
Sucht ihr nach neuen Ideen für euren vorhandenen oder zukünftigen Forscherraum? Dann schaut euch doch mal die Bilder an.......

Ein etwas anderer Waldspaziergang

Wald-Spiele.jpg

Ein Spaziergang im Wald oder auf Feldern und Wiesen kann immer dazu genutzt werden, Kinder für forschende Fragen zu begeistern.

Hier einige Spiele und Aufgaben, die Kindern biologische Phänomene verdeutlichen:

Experimentieren: Wassertische selbst herstellen

Wassertisch.jpg

Man sieht sie derzeit in vielen Einrichtungen: Wassertische aus Kunststoff, die bei Kindern sehr beliebt sind, aber oftmals ihren Preis haben. In einer Berliner Kita haben wir einen selbstgemachten Wasserexperimentiertisch entdeckt: hergestellt aus einem ausrangierten Gruppentisch.

Experimente im Kindergarten - der Raketenstart

Experiment-Rakete-Anriss.jpg

Experimente begeistern Kinder und helfen ihnen physikalische und chemische Phänomene zu verstehen.
In dem hier vorgestellten Experiment erfahren Kinder, dass Luft nicht "Nichts" ist und dass ausströmende Luft viel Kraft hat: Eine Rakete hebt ab!

Mit Krippenkindern ein Gemeinschaftsbild erstellen

Krippengemeinschaftsbild.jpg
Mit den Kleinsten in der Gruppe arbeiten

Ein Angebot im Kreativbereich für Kinder von 1-3 Jahren.

Für dieses Gemeinschaftsbild benötigt ihr nur wenige Materialien:
einen großen Bogen Packpapier/oder ein langes Stück Tapete
Papierschnipsel
Kleister
Malfarben
Pinsel
Malkittel für jedes Kind

Mit Duplo und Lego nicht im Chaos versinken

Lego-Detail.png
Lego- und Duplospiel in der Kita attraktiver machen
Stehen eure Legokisten oft verwaist im Baubereich und werden von den Kindern nicht angerührt? Vielleicht liegt es daran, dass es den Mädchen und Jungen zu anstrengend ist immer alle Kleinteile zusammen zu suchen.
Ein Ordnungssystem kann hier Abhilfe schaffen!

Buchstaben und Formen in der Stadt - ein Fotoprojekt für Vorschule, Grundschule oder Hort

Buchstabe---X.png
Das folgende Projekt eignet sich für ältere Kinder (5 - 10 Jahre), die Interesse an Buchstaben, Zahlen oder Formen zeigen.

Benötigte Materialien:
Digitalkamera
Fotodrucker
Farbige Plakatwände, auf denen die Fotos präsentiert werden können.

Lasst eure Kinder doch einmal Buchstaben oder Formen in der Stadt entdecken, lasst sie als echte Detektive agieren.

Das bin ich! - Krippenkinder sichtbar machen

Krippenkinder.png
Wie Raumgestaltung die Eingewöhnung eines Kindes unterstützen kann
Mit kleinen Maßnahmen kann man dazu beitragen, dass sich die neuen Kinder in den Kitaräumen schnell wohl fühlen und diese als "ihre" Räume annehmen.
Fotowände und Familienbücher/Familienrahmen können den Kindern den Start erleichtern.

Postfächer in der Kita, im Kindergarten oder Hort

Postzeichen.png
Regelmäßig müssen Informationen an Eltern weitergegeben werden, sei es in Form von ausführlichen Briefen, kurzen Infos oder kleinen Mitteilungen. Es gibt viele Beispiele für sogenannte "Postfächer" oder "Postwände".








Hier stellen wir euch einige mit Fotos vor:

Schluss mit der "Schnullersucherei"

Schnuller2.png
In Berlin haben wir diese praktische Art der "Schnullerverwaltung" entdeckt.
Die "Schnullerleiste" (siehe andere Bilder) wurde von einem Mitarbeiter der Kita selbst gemacht.

Benötigte Materialien: Holz (eine lange Leiste und 4 gleich große Platten für den Kasten), Schrauben und Dübel, Haken für die Aufhängung der Schnuller, Aufkleber für die Namen der Kinder

Bei den Aufklebern solltet ihr darauf achten, dass diese ohne Rückstände zu entfernen sind. Ansonsten kommt es schnell zu hässlichen Flecken.
Die Schnullerleiste solltet ihr so hoch hängen, dass die Kinder nicht selbständig an die Schnuller kommen. Nur dann könnt ihr gewährleisten, dass die Kinder ausschließlich ihren eigenen Schnuller nutzen.