Herzlich Willkommen bei Kitakram. Wir bieten eine Seite für Erzieher/Erzieherinnen und engagierte Eltern rund um das Thema Kinder, Kita und Krippe.


Macht es euch schön! sticky icon

Regalordnung.jpg
Sowohl für Kitaleitungen als auch für Erzieherinnen gibt es zunehmend Dokumentationsaufgaben zu erledigen. Leiterinnen steht hierfür in der Regel ein eigenes Büro, den Erzieherinnen oftmals nur eine kleine Schreibecke im Gruppenraum zur Verfügung. Egal ob viel oder wenig Platz: ein schön gestalteter Arbeitsplatz kann helfen, die Büro- und Dokumentationsaufgaben mit mehr Freude anzugehen.

Die Signale der Kinder im Alltag sticky icon

Van-Diekens.jpg

Filmpremiere "Ganz nah dabei - Alltagssituationen in Kitas für 0-3-Jährige" mit Christel und Julian van Dieken.

Kinder dürfen mit Essen spielen - Schlafnester statt Gitterbetten - Die Haltung macht´s - sich ZEIT nehmen - Partizipation fängt mit dem Beobachten an.

Wochenrückblick als Chance sehen sticky icon

Wochenrueckblick-anriss.jpg

Im Freispiel und in Alltagssituationen erleben Kinder jeden Tag intensive Lernmomente. Tauchen in euren Rückblicken Beschreibungen aus dem Alltag oder dem Freispiel auf? Oder sind es nur sogenannte "highlights", die aufgeschrieben werden? Dann dürfen wir uns auch nicht wundern, wenn Eltern das Gefühl haben, dass "nur Spielen" zu wenig ist.

Kennenlernspiele für das neue Kitajahr sticky icon

Namensspiele.jpg

In vielen Bundesländern werden aktuell in Kitas, Krippen oder Kindertagespflegeeinrichtungen neue Kinder aufgenommen. Da bieten sich für die Eingewöhnungszeit Kennenlernspiele an, die den Kindern den Start in der fremden Umgebung etwas erleichtern.

Ideen für Kindergarderoben sticky icon

Anrissbild.jpg

Der erste Gang der Kinder und Familien führt morgens in der Regel in den Garderobenbereich. Wir möchten euch Gestaltungsideen aus Kita´s zeigen, die sich in der Praxis bewährt haben, wie z.B. ein Zitat als Willkommensgruß für Eltern.

Segelboot aus Korken sticky icon

Boot-Klein.jpg

Ein Segelboot für jedes Kind? Das ist kein Problem, wenn ihr eine ausreichende Anzahl von Korken in eurer Einrichtung zur Verfügung habt. Dazu benötigt ihr nur noch Spieße und Materialien für die Segel. Probiert es mit euren Kindern aus - es ist ganz einfach und machte - in unseren Fall - auch Grundschulkindern noch Spaß.

Dokumentation Waldtag sticky icon

Wald_Weg_Anrissbild.jpg

Waldausflüge fördern Kinder in vielen Bereichen und stellen einen hohen pädagogischen Wert dar. Wissen Eltern und Besucher warum ihr Waldtage wichtig findet? Zeigt es durch einen informativen Aushang, denn: Eure engagierte und professionelle Arbeit solltet ihr sichtbar machen.
Hier findet ihr ein Praxis-Doku-Beispiel zum Thema "Erlebnisraum Wald" - Nachmachen erwünscht!!

Wickelzeit ist Beziehungszeit sticky icon

Es gibt am Tag nicht viele Momente in der Krippe oder Kita, in denen die Kinder einen/eine Bezugserzieher/erzieherin ganz für sich allein haben. Die Bedeutung dieser wertvollen 1:1-Zeit geht im Alltagstrubel schnell verloren. Es gilt, dass sich das Team immer wieder reflektiert: Wie gestalten wir diese wichtige Pflegesituation? Nehmen wir uns ausreichend Zeit? Beteiligen wir die Kinder im Rahmen ihrer Möglichkeiten?

Zitat-Bedeutung-Wickeln.jpg
Zitat, angelehnt an Julia Maier, Dipl. Pädagogin, 2010

Bedeutung und Gestaltung der Wickelsituation
Perspektivwechsel: Wenn Baby´s und sehr junge Kinder sich schon sprachlich äußern könnten, was würden sie sich wohl für die Wickelsituation wünschen?

Die wickelnde Person soll nur für mich da sein

Bewegte Sprachförderung mit dem Becherspiel sticky icon

Becherspiel.jpg

Das Becherspiel fördert die Sprache der Kinder mit viel Bewegung und Spaß. Katrin Wanke-Greiner, Sprachförderkraft in einer Berliner Kindertagesstätte, hat dieses Spiel selbst entwickelt. "Bei diesem Spiel machen eigentlich alle Kinder gern mit und es macht vor allem in einer größeren Kindergruppe sehr viel Freude!"

Kinderzeichnungen Wertschätzung entgegenbringen sticky icon

Kinderbilder-Doku-klein.jpg

Viele Kinder zeichnen gerne und geben sich sehr viel Mühe bei ihren Kunstwerken. Danach werden die Zeichnungen oft verschenkt, "wandern" in die Eigentumsschublade/den Eigentumskorb oder in´s Garderobenfach. Manchmal möchten Kinder jedoch, dass ihre Kunstwerke im Gruppenraum aufgehängt werden. Da stellt sich dann oft die Frage: wohin mit den vielen Bildern?