Herzlich Willkommen bei Kitakram. Wir bieten eine Seite für Erzieher/Erzieherinnen und engagierte Eltern rund um das Thema Kinder, Kita und Krippe.


5 kreative Alltagsideen aus der Krippe

Wir haben das Glück, immer wieder mal einen Blick in Einrichtungen werfen zu können. Das letzte Mal waren wir in einer Krippe in Berlin-Schöneberg. Hier haben wir einige Praxisideen entdeckt, die man sehr unkompliziert umsetzen kann.


Leseecke-im-Schrank.jpg

Bobo Siebenschläfer für die Jüngsten

Bobo_Siebenschlaefer.jpg

Bobo Siebenschläfer

Markus Osterwalder
Verlag: Rowolth

  • Bobo Siebenschläfer- ISBN 978-3-499-21204-8
  • Bo. Siebenschläfer macht munter weiter-ISBN 978-3-499-2122-2
  • Bo. Siebenschläfer ist wieder da -ISBN 978-3-499-21245-1
  • Bo. Siebenschläfer wird nicht müde- ISBN 978-3-499-21475-2
  • Mit Bobo ist es so eine Sache.
    Wir Fachkräfte kennen ihn ja alle irgendwoher.

    Ein echter Bobby Car-Parkplatz in der Kita oder Krippe

    Echtes Einparken auf markierten Parkplätzen

    Wie es gelingen kann, dass Kinder die Fahrzeuge im Garten oder im Flur gerne wegräumen.

    Materialien:

  • Klebeband für den Boden
  • Foto des Fahrzeuges/der Fahrzeuge
  • Laminiergerät

  • Parkplatz_Bobbycar.jpg

    Seitdem eine Kita in ihrer Einrichtung echte Parkplätze für die Bobby Cars eingerichtet hat, gibt es keine Probleme mehr mit dem Wegräumen der Fahrzeuge. Es geht ganz einfach und schnell:

    "Der Ernst des Lebens - ein Bilderbuchklassiker

    Der_Ernst_des_Lebens.jpg

    "Der Ernst des Lebens"

    Verlag: Thienemann
    Autoren: Sabine Jörg / Ingrid Kellner
    26. Auflage
    IBSN: 3 522 43434

    Birkenwald im Gruppenraum

    Bei den Wittorfer Igelkindern wurde in der Ecke eines Raumes ein kleiner "Birkenwald" aufgebaut, der von den Kindern auch bei schlechtem Wetter genutzt werden kann.

    Materialien:
    Drei Birkenstämme
    Fototapete "Birkenwald"
    Grüne Decke/grüner Teppich
    Befestigungsmaterial für die Stämme



    Mit Hilfe von drei Birkenstämmen ein kleines Stück Wald in die Einrichtung holen

    Birkenwald.jpg

    Bilderbücher - wichtige Helfer für Erzieherinnen, Pädagogen und Tagesmütter

    Warum ist es uns in den Schulen, Kitas, Krippen und Tagespflegeeinrichtungen so wichtig, Geschichten oder Bilderbücher vorzulesen und anzuschauen? Wir Pädagogen und Erzieher wissen, wie unterstützend Geschichten für die Sprachanregung und Sprachförderung der Kinder sind. Nicht allen Eltern ist klar, was beim Anschauen und Vorlesen von Büchern passiert. Daher hat Sara, unsere neue Expertin für Bilderbücher, einen erklärenden Text für Eltern formuliert. Diesen Text könnt ihr einfach kopieren und ggf. auch abändern, so dass er für euch und eure Einrichtung stimmig ist.

    So geht keine Idee verloren

    Ideensammlung-Anrissbild.jpg

    Wie oft sehen oder hören wir in der Einrichtung etwas, was für die Kinder als Projektthema wichtig wäre. Vielleicht spukt uns auch eine Idee im Kopf herum, die wir schon lange im Team diskutieren oder umsetzen möchten. Und dann geraten diese Gedanken und Ideen im Alltagsgeschäft ganz schnell in Vergessenheit .......

    Dinosaurier und Co - Basteln mit Naturmaterialien

    Tiere-aus-Naturmaterialien-Anrissbild.jpg

    Ein Ausflug in den Wald oder Park macht immer Spaß. Nehmt euch doch beim nächsten Mal einen großen Korb mit und sammelt mit den Kindern Naturmaterialien, die sich gut verarbeiten lassen. In der Kita können daraus dann gruselige Monster, außergewöhnliche Dinosaurier oder andere tolle Kreationen entstehen.

    Wickeltisch mit Treppe trotz Platzmangels

    Treppe-Wickeltisch-Anrissbild.jpg

    In manchen Bädern oder Gruppenräumen ist für den Wickelbereich nur wenig Platz vorhanden. Wie kann man es schaffen, trotz beengter Möglichkeiten eine Treppe für die Kinder zu bieten, welche ihnen erlaubt, eigenständig den Wickeltisch zu "erklimmen" und gleichzeitig den Rücken der Pädagogen schont?

    Meditieren mit Kindergartenkindern

    Meditation-Kerze.jpg
    Zusammen Ruhe finden: Meditation mit Kindern
    Ein Artikel von Peter Schreiber

    Sechs Kinder sitzen entspannt im Kreis. Der Raum ist warm, gemütlich und das Licht ein wenig gedimmt. In der Mitte flackert ruhig eine kleine Kerze. Die Aufmerksamkeit der Kinder ist völlig von dieser Kerze in Beschlag genommen. Nach fünf Minuten schlägt die Erzieherin eine kleine Glocke.........,